akana heißt jetzt Marianne Krug

Die Arbeit der Akademie für Naturheilkunde, die viele von Ihnen unter dem Namen akana kennengelernt haben, wird ab 2011 unter meinem eigenen Namen weitergeführt. Insbesondere der Newsletter, den Sie bisher unter dem Namen akana erhalten haben, wird ab 2011 in meinem Namen erstellt und versandt. Sie werden also wie gewohnt über aktuelle Entwicklungen in der Naturheilkunde informiert.

 

Für mehr Transparenz in der naturheilkundlichen Arbeit

Als ich 2001 die Akademie für Naturheilkunde akana gründete, tat ich dies mit dem Ziel, die ärztliche Naturheilkunde in ihrer Vielfalt zu erläutern und sinnvolle Alternativen zur konventionellen Medizin zu präsentieren und zu diskutieren.

Die Naturheilkunde beruht auf dem Prinzip, die dem Menschen innewohnenden Selbstheilungskräfte zu fördern. Dabei nutzt sie die positiven Einwirkungen der in der Natur vorhandenen Elemente. Wir haben verlernt, auf unsere "natürlichen" Signale des Körpers zu hören, den Zusammenhang zwischen körperlichen Beschwerden, Seele und Geist selbst zu fühlen. Für einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Krankheit ist es wesentlich, diesen Zusammenhang wieder herzustellen und sinnlich erfahrbar zu machen.

Dies ist auch weiterhin mein Anliegen. Die achtsame Wahrnehmung des eigenen Organismus ist deshalb immer Bestandteil meiner Seminare und Vorträge. Meine Patienten und Zuhörer sollen wieder in die Lage versetzt werden, Symptome und Zeichen des Körpers zu artikulieren und zu kommunizieren.

Alle akana-notizen der letzten Jahre können Sie aus dem Newsletter-Archiv herunterladen.