Zurück in die Balance - mit der natürlichen Hormonersatztherapie

Spätestens ab dem 40. Lebensjahr ändert sich bei jedem Menschen das hormonelle Gleichgewicht. Je nach genetischer Disposition und individueller Lebenshaltung führt die nachlassende Hormonbildung bei einigen früher oder später zu körperlichen und auch psychischen Leiden. Die körpereigenen Reparaturmechanismen lassen nach und erste Anzeichen von degenerativen Erkrankungen wie Arteriosklerose, Osteoporose oder Diabetes machen sich bemerkbar.

Bei Männern und Frauen sorgt der Rückgang der Sexualhormone für Wirbel im Organismus. Etwa jede zweite Frau leidet unter Beschwerden wie Hitzewallungen, Figurveränderungen und depressiven Verstimmungen. Bei Männern sind es dagegen Müdigkeit, Lustlosigkeit, Konzentrationsschwäche, Nachlassen der Muskelkraft und Figurveränderungen.

Früherkennung schützt vor den Folgen des hormonellen Ungleichgewichts

Ob Sexualhormone, Schilddrüsenhormon, Wachstumshormon oder Kortisol: Je früher ein hormonelles Ungleichgewicht erkannt wird, umso effektiver können sie negativen Effekten und Folgeerkrankungen entgegensteuern. Ich empfehle Ihnen eine individuelle natürliche Hormonersatz-Therapie mit naturidentischen Hormonen. Diese haben die gleiche biochemische Struktur wie die körpereigenen Hormone und entfalten ihre Wirkung ohne die üblichen Nebenwirkungen, die von synthetischen Hormonen bekannt sind.

Download: Natürliche Hormonersatztherapie (pdf)
Link zu den Online-Seminaren zum Thema Hormone